Der Tianbaum

  • Sehr großer Baum, der die Insel Ankanor trägt. Er wird von den Kaishi verehrt.

    Der große Tianbaum steht in der Mitte der Insel Ankanor, bildet ihren höchsten Punkt und ist durch seine enorme Größe schon von Weitem zu sehen, weshalb die Insel komplett auf einen Leuchtturm verzichten kann.

    Der Tianbaum wird von den Bewohnern der Insel Ankanor, den Kaishi als der "Baum der Bindung" bezeichnet, denn bei ihm sollen der Überlieferung der Kaishi nach alle Lebewesen die das Caelum als das höchste Ziel eines Lebens ansehen die Bindung an ihr Schicksal erfahren.

    Der Tianbaum ist laut Schätzungen der Kaishi wohl mittlerweile mit dem Erdreich bis unter den Meeresspiegel verbunden und allem Anschein nach der Grund weswegen diese kleine Insel nicht so leicht über die Jahre vom Wasser abgetragen werden kann. Zwar kommt es öfter mal vor das die Bewohner von Ankanor ihre Häuser, Wege oder Felder neu herrichten müssen, weil ein Ast oder eine Wurzel ihren Weg zu ihnen fand, dies hält sie aber nicht davon ab den Tianbaum gebührend zu ehren.


    Aus Überlieferungen von Glaubensschriften der Bewohner Urupas geht hervor, dass es eine Gruppe von Helden gegeben habe, welche auch oftmals als Propheten oder Friedenswächter bezeichnet wurden. Diese sollen vor vielen tausenden Zeitaltern sehr viel Gutes vollbracht haben: sie halfen den armen Bauern, ganzen Städten und befreiten die Ländereien von Monstern oder halfen auf ihre Art bei anderen Problemen.