Jasurk - 5. Tag des zweiten Sommermonates 2743

  • Fünfter Tag des zweiten Sommermonates 2743

    Überall wo ich hin blicke - Felder, Weizen, Kürbisse, Apfelbäume, Karotten, Möhren, Hopfen, selbst Blumenfelder wurden hier angelegt, für die Reicheren in Kaltenstrom. Nur sie können sich diese Blumen auch leisten. Es gibt sogar einen Händler der Turell, der hier Blumen kauft für den Adel der Turell. Dies scheint auch sehr lukrativ für ihn zu sein, sonst würde er sich der Gefahr nicht aussetzen, denn es ist gefährlich dieser Tage durch Faldoria zu reisen, nicht nur da der Waffenstillstand brüchig scheint. Vor einigen Wochen sah ich ihn auf dem Markt in Kaltenstrom und er hatte mehr Söldner angeheuert, die ihn beschützen, als sonst.


    Ich bin weiter in den Süden gereist und habe der Mühle einen Besuch abgestattet. Der Müller dort war ein griesgrämiger Mann, der alte scheint gestorben zu sein. Dies ist wohl sein Sohn, aber aufgrund seiner Laune habe ich mir die Frage nach dem alten Müller verkniffen. Er beschwerte sich über alles, wie schlecht es ihm doch ginge, wie sehr er seinen Beruf hasse und was er alles machen würde, wenn er so reich wäre wie die Schnösel aus Kaltenstrom, so brummte er immer wieder. Ich habe nur schnell die Listen geschnappt, die der hiesige Müller über seine Arbeit machen muss und bin dann schnell weiter zum Bauernhof von Kilex Turff. Er ist erst seit wenigen Jahren hier, er kam aus der Hauptstadt mit seiner Frau nach Kaltenstrom, weil sein Onkel ihm den Hof vermacht hatte. Anfangs hatte er große Schwierigkeiten mit der Bewirtschaftung, aber heute erfüllt er immer sein Soll. Da ich erst spät abends den Hof erreichte, habe ich das Angebot von Kilex angenommen und bin nach einem leckeren Mahl, das seine Frau mir zubereitete, gleich in das Gästezimmer und werde morgen erst die Überprüfung durchführen. Während ich das Mahl zu mir nahm, sprachen wir über das Land und wie es sich verändert hat. Kilex erzählte davon, dass er manchmal nachts aus Süd-Osten, ein Grollen und Stöhnen höre. Ich überlege ob ich dem selbst nachgehen oder lieber jemanden schicken sollte.
    Gerüchten zufolge sollen die Späher Teile des Ballons von Elius gefunden haben, wie ich vermutete soll es bei der Eisenküste sein. Ich hoffe weiterhin, dass dem Gamos Historia Mitglied nichts zugestoßen ist.