Jasurk - 3. Tag des zweiten Sommermonates 2743

  • Dritter Tag des zweiten Sommermonates 2743

    Jarl Gimdus ließ heute keine Audienzen zu, es schien als würde ihn etwas beschäftigen. Ich werde ihn bei Gelegenheit fragen, warum er so ruhelos ist. Der Jarl hat mich gebeten, persönlich die Felder und Bauernhöfe rund um Kaltenstrom zu begutachten und zu beurteilen, ob die Ernte vorankommt und ertragreich sein wird. Viel Verantwortung, die er mir dadurch aufgetragen hat, aber ich liebe das Landleben, denn da komme ich her. Kaltenstrom ist schön, keine Frage und nicht kalt, wie der Name sagt, sondern ein wunderbarer Ort, an dem sich ein großer Teil des Jorggender Volkes ein Zuhause geschaffen hat. Es ist nicht so traditionsreich wie unsere Hauptstadt Sorvenheim, aber es ist die Stadt, in der die Jorggender zum ersten Mal unabhängig wurden, ohne dass unsere Vorfahren, die Zwerge uns führten. Aber ich schweife ab, was ich aussagen wollte ist, dass ich mich freue, die weiten Felder zu sehen und vielleicht fällt auch der ein oder andere Apfel ab. Ich sehe es nicht als Bestechung, wenn die Bauern mir Fleisch, Äpfel oder andere Lebensmittel geben; dies haben sie auch nicht nötig da die Bauern sehr hart arbeiten und ihr Soll für das Volk eigentlich immer erfüllen. Ich sehe es viel mehr als wohlwollende Gabe für mich persönlich. Ich werde mich morgen sobald ich die Gewissheit habe, dass es dem Jarl gut geht, sofort auf den Weg zu den Bauernhöfen machen.

    Heute hat mich eine beunruhigende Nachricht meines Vetters Elius erreicht, einem wichtigen Mitglied der Gamos Historia aus Jarmundshain, der seit mehreren Wochen von seiner Reise mit dem Ballon zurück sein sollte. Er wollte in den Süden, aber ein Holzfäller aus den südlichen Bergen von Sorvenheim schwor, dass er einen Ballon Richtung Osten fliegen sah. König Fahrulf wollte laut der Letzten Botschaft aus der Hauptstadt eine Gruppe Späher losschicken, um den Osten abzusuchen. Was mag ihn nur dorthin verschlagen haben? Dort ist doch nichts, außer … die Eisenküste. Und gerade dort soll es Gerüchten zu Folge wieder Leben geben, aber noch weiß man nicht was für welches. Ich hoffe Elius ist nicht in Gefahr, er wäre ein großer Verlust.